Tag der erneuerbaren Energien am 30. April 2016 in Würzburg

Plakat_Der Tag der Erneuerbaren Energien ist ein bundesweiter Aktionstag, der jährlich am letzten Samstag im April an die Reaktorkatastrophe in Tschernobyl vom 26. April 1986 erinnert. Initiiert wurde der Tag der Erneuerbaren Energien im Jahr 1996 erstmals in Oederan, Sachsen. Mittlerweile zeigen an diesem Tag bundesweit Anlagenbetreiber, Bürgerinitiativen und Unternehmen auf, wie die Energieversorgung auf der Basis der erneuerbaren Energien funktioniert. Sämtliche Technologien der erneuerbaren Energien – von Windkraft und Solarenergie über Bioenergie bis hin zu Wasserkraft und Geothermie – werden dabei vorgestellt und erlebbar gemacht.

Stadt und Landkreis Würzburg beteiligen sich gemeinsam am bundesweiten Tag der erneuerbaren Energien am 30. April 2016 von 11 bis 17 Uhr. Am Tag der erneuerbaren Energien haben Jung und Alt die Möglichkeit am Unteren Markt in Würzburg das breite Spektrum erneuerbarer Energien kennenzulernen und zu erleben. Im Mittelpunkt steht die Nutzung von nachhaltig erzeugter Energie für Haushalt und Elektromobilität. Eine Eisblockwette fordert die Bevölkerung heraus, die Wirkung einer guten Wärmedämmung auf die Schmelzgeschwindigkeit eines Eisblocks einzuschätzen. Es gibt die Möglichkeit, Elektroautos Probe zu fahren, Energieberatungen in Anspruch zu nehmen und Pedelecs zu testen.

Flyer_TagderEE2_Seite_1Im Rahmen des Aktionstages gibt es darüber hinaus zahlreiche kostenlose Führungen durch interessante Einrichtungen:

Flyer_TagderEE2_Seite_2Mehr Informationen auf der Seite der Stadt Würzburg und auf der Homepage „Tag der Erneuerbaren Energien“.

 

Schreibe einen Kommentar