Halten LED-Leuchtmittel was sie versprechen? Wir können berichten!

imag4890Ab 2011 wurde das gemeindliche Parkdeck in der Bilhildisstraße in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Energieversorger Zug um Zug auf LED-Leuchtmittel umgestellt. 25.000 Stunden Lebensdauer gab der niedersächsische Hersteller zu diesem Zeitpunkt für sein Produkt an. Stimmt das? Kann man sich auf solche Angaben überhaupt verlassen? Wir waren gespannt.

Nach gut fünf Jahren können wir eine positive Bilanz ziehen: Noch kein einziges LED-Leuchtmittel ist kaputt. Bei einer jährlichen Brenndauer von 5.500 Stunden haben die ersten LED nun schon 27.500 Stunden auf dem Buckel. In den „Bullaugenleuchten“ sind die Leuchtmittel noch dazu nicht den einfachsten Bedingungen ausgesetzt: Frost im Winter, direkte Sonneneinstrahlung im Sommer. Ein Rückgang der Leuchtleistung können wir bisher nicht ausmachen.

Im Oktober 2016 hat die Gemeinde das Parkdeck nun vollständig auf LED-Leuchtmittel umgestellt. Noch bis Ende des Jahres soll die Tiefgarage darunter (bisher Leuchtstoffröhren) auf effiziente LED-Technik mit intelligenter Präsenzsteuerung umgerüstet werden. Die jährliche Einsparung in der Tiefgarage liegt bei etwa 700 Euro. Lebensdauer 100.000 Stunden gibt der Hersteller an. Wir sind gespannt! 🙂

Schreibe einen Kommentar