Veitshöchheimer Repair Café geht am 4. Mai in die elfte Runde

Getreu dem Motto „Reparieren statt wegwerfen“ werden am Samstag, den 4. Mai 2019 von 13 bis 18 Uhr in der Veitshöchheimer Eichendorffschule in der Günterslebener Straße wieder defekte Gegenstände vor der Mülltonne bewahrt. Etwa ein Dutzend ehrenamtliche Helfer unterstützt die Besucher bei den Reparaturen.

Ziel des Repair Cafés ist es, ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft zu setzen: Kleidung, Möbel, Elektrogeräte, Spielzeuge, Fahrräder und weitere kaputte Dinge werden an diesem Tag in Zusammenwirken mit den Besuchern repariert. Die Veranstaltung findet in Veitshöchheim bereits zum elften Mal statt und wird halbjährlich wiederholt.

„In vielen Fällen schaffen wir es, den Sachen ein neues Leben zu geben“, berichtet Daniel Schiel von der Firma dando-art Lichttechnik, der die Veranstaltung zusammen mit dem gemeindlichen Klimaschutzmanager Jan Speth organisiert. Die Reparaturquote war bei den bisherigen Veranstaltungen immer sehr zufriedenstellend.

Eine Anmeldung ist vorab nicht erforderlich – die Reparaturen erfolgen auf Spendenbasis. Wartezeiten können mit Kaffee und Kuchen überbrückt werden. „Wir freuen uns nicht nur über viele Besucher, sondern auch über neue Helfer“, so Speth.

Schreibe einen Kommentar