Vortragsreihe „Kosten sparen – Klima schützen“ gibt Tipps zur Energieeinsparung im Haushalt

Vortragsreihe Klimaschutz Frühjahr 2016Kühlschrank abtauen, LED-Leuchtmittel einschrauben oder Heizungspumpe ersetzen: Es gibt viele Möglichkeiten, in Privathaushalten Energie – und damit Kosten – einzusparen. Ein Vortrag am 27. Januar 2016 um 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses beschäftigt sich nun mit großen und kleinen Energiespartipps. Der Eintritt ist frei – eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Die intelligente Steuerung von Haustechnik via Internet und Apps ist ein weiterer Bestandteil des Vortragsabends: Referent Helmut Tönnies aus Eußenheim berichtet über „Smart Home“-Systeme und schildert seine Erfahrungen rund um die neue Technologie. „Auch die verschiedenen Begrifflichkeiten werde ich in einfachen Worten erklären“, so Tönnies im Hinblick auf Hausautomation, Smart Metering und weitere Teilaspekte.

Unter „Smart Home“ versteht man die Erhöhung von Wohn- und Lebensqualität, Sicherheit und effizienter Energienutzung auf Basis vernetzter und fernsteuerbarer Geräte und Installationen sowie aufgrund automatisierbarer Abläufe. Eine clevere Heizungssteuerung sind ebenso Bestandteil wie die Verschattung durch Jalousien im Sommer oder die Vernetzung von Rauchmeldern.

Am 17. Februar wird die seit 2013 laufende Vortragsreihe dann mit dem Thema „lokale Nahrungsmittelherstellung“ jenseits des Gartens – sprich auf Dächern, Balkonen und Terrassen – fortgesetzt, kündigt der gemeindliche Klimaschutzmanager Jan Speth an. Florian Demling von der LWG Veitshöchheim wird das Forschungsprojekt „Rooftop Farming“ vorstellen. Eine ausführliche Ankündigung zu diesem Vortrag in der Bücherei folgt.

Schreibe einen Kommentar